Mythen, Geschichten, Erzählungen - Brunnen im urbanen Raum

Veranstaltungsreihe 2017 der Kulturregion HeilbronnerLand

Öffentliche Brunnen dienten der Wasserversorgung oder der Brandbekämpfung. Ein Brunnen im urbanen Raum ist schon lange nicht mehr Wasserspender für die Menschen und deshalb keine notwendige Einrichtung für das tägliche Leben. Dennoch sind die Brunnen auch heute noch zentrale Orte. Sie erhielten zunehmend eine repräsentative Funktion und wurden entsprechend aufwändig gestaltet.

Viele dieser Brunnen sind wegen ihrer Architektur oder Geschichte bedeutsam und sehenswürdig. Viele zeigen entweder als zentrale Figur der Brunnenplastik eine wichtige Person des Ortes, aber auch eine Situation, die in Mythen, Geschichten und Erzählungen im Allgemeinen dem Brunnen beigeordnet wird.

Mit dem Projekt „ Mythen, Geschichten, Erzählungen – Brunnen im urbanen Raum“ möchte die Kulturregion HeilbronnerLand die Brunnen in ihrer heutigen Funktion als repräsentativer Teil der Gestaltung einer Kommune wieder stärker integrieren und auch an die Schöpfer und die Darstellungen erinnern. Die Veranstaltungen in den Teilnehmerkommunen beginnen im April und erstrecken sich bis Jahresende.