Gundelsheim

Anmeldung bei allen Programmen bitte an Stadt Gundelsheim,
Tel. 06269 9619 oder tourismus@gundelsheim.de
Weitere Informationen

Wildkräuterführung
Sonntag, 5. Mai 2019, 11.00 Uhr
Treffpunkt ist die Michaelskapelle auf dem Michaelsberg in Gundelsheim-Böttingen

Dauer ca. 1,5 Stunden
Kosten 8,50 Euro pro Person

Kräutererlebnisführung auf dem Michaelsberg

 Der Michaelsberg liegt inmitten eines unberührten Naturschutzgebietes auf einem Hochplateau, umgeben von Weinbergen, Wiesen, Obstplantagen und Wäldern mit herrlichem Blick auf Gundelsheim. Die Pflanzenwelt der Kulturlandschaft Michaelsberg bietet einen großen Artenreichtum.
Hier wachsen seltene Wildkräuter und mit Kräuterfrau Jutta Haaf geht es unter dem Motto „Vom Feldmannstreu bis dahin wo der Pfeffer wächst!“ auf Erkundungstour.
Auf dieser Wildkräuterführung erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über Wildkräuter und deren Verwendung früher und heute. Aber auch passende Mythen und Geschichten zu den Wildkräutern sorgen für kurzweilige Unterhaltung.
Wilde „Versucherle“ aus der Kräuterküche und ein Kräutertee oder Kräuterschnaps runden den Kräuterspaziergang ab.

Weitere Informationen

Literarischer Weinspaziergang
Samstag, 18. Mai 2019, 16.30 Uhr
Treffpunkt ist die Schloss-Terrasse von Schloss Horneck

Dauer ca. 1,5 Stunden
Kosten 15 Euro pro Person

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Literarischer Weinspaziergang durch die Gundelsheimer Altstadt

 Die Stadtbücherei Gundelsheim feiert 2019 ihr 40-jähriges Bestehen und lädt daher zum literarischen Weinspaziergang durch die Gundelsheimer Altstadt ein. Genießen können die Gäste Geschichten, Gedichte und Anekdoten rund ums Thema Wein, vorgetragen von der Rezitatorin Kerstin Müller aus Heilbronn. Das ein oder andere wohlschmeckende Tröpfchen von Winzer Alexander Mühlbeyer aus Bachenau komplettiert den Ohren- und Gaumenschmaus an diesem Nachmittag.

Weitere Informationen

Führung durch die Obstplantagen
Samstag, 15. Juni 2019, 13.00 Uhr
Treffpunkt Gundelsheim, Dornbacher Hof 5

Dauer ca. 2 Stunden
Kosten 8,50 Euro pro Person

Obstplantagenführung in Gundelsheim

Das weitläufige Obst- und Weingut des Dornbacher Hofes liegt in idyllischer Lage in Gundelsheim. Hier gedeihen in fruchtbarem Nährboden des Dornbach zahlreiche Früchte wie Trauben, Äpfel, Birnen, Mirabellen, Quitten und Kirschen. Nur wenige wissen allerdings, wie die leckeren Früchte entstehen und wie viele fleißige und erfahrene Hände es vom Baum bis zum Konsumenten braucht.

  Mit lehrreichen Informationen über den integrierten und biologischen Apfelanbau, der Sortenvielfalt sowie der Lagerung und Verarbeitung des Apfels geht es mit Eberhard Scheuerle durch die Obstplantagen. Die Früchte werden in Familientradition hier sorgfältig gepflegt, was für maximalen Genuss und vollkommenen Geschmack sorgt. Alle Interessierten können so den Weg der Früchte nachverfolgen vom Baum bis zum Verkauf.

Weitere Informationen

Weinerlebnisführung
Donnerstag 25. Juli 2019, 18.30 Uhr
Treffpunkt am Rathaus Gundelsheim, Tiefenbacher Str. 16

Dauer ca. 3 Stunden,
Kosten 15 Euro pro Person

Weinerlebnisführung in Gundelsheim

Gundelsheim liegt eingerahmt von sonnenverwöhnten Weinbergen am Neckar, überragt vom Deutschordensschloss Horneck, dem größten Neckarschloss nach Heidelberg.
Der Gundelsheimer Wein stammt aus dem Himmelreich, wie das größte Anbaugebiet am steilen Neckarufer heißt. Hier wachsen neben dem traditionell-württembergischen „Lemberger“ auch der „Samtrot“, eine Variante des Schwarzrieslings.
Hier wiederentdeckt und vermehrt wurde der „Schwarze Urban“, die uralte Rebsorte der Deutschordensritter. Auf zwanzig Ar werden jährlich nur tausend Flaschen geerntet – eine echte Rarität.

  Unter fachkundigen Erläuterungen von Weinerlebnisführer Michael Schlosser gehen die Teilnehmer auf eine Weinerlebnisführung ins Gundelsheimer Himmelreich und verkosten dabei vier ausgewählte Köstlichkeiten aus diesem bekannten Weinbaugebiet.

Weitere Informationen

Besichtigung
Samstag, 21. Sept. 2019, 14.00 Uhr
Treffpunkt ist der Sportplatz Gundelsheim-Höchstberg

Dauer ca. 2 Stunden
Kosten 5 Euro pro Person

Ein Nachmittag „Rund um den Kürbis“ in Gundelsheim-Bernbrunn

  Lange Zeit in Vergessenheit geraten wird der Kürbis seit einigen Jahren verstärkt in der regionalen Küche und wegen der guten Bekömmlichkeit auch für Babynahrung verwendet.
Bereits seit 20 Jahren baut Familie Keim Kürbisse an. Zu Zeiten der Schwäbischen Konservenfabrik in Gundelsheim den dickwandigen großen „Gelben Zentner“, der dort gewürfelt im Glas verkauft wurde. Nach der Schließung der Fabrik stellte Familie Keim auf Kürbissorten wie z.B. den Hokkaido und Zierkürbisse um.
Bei einer kurzen Besichtigung auf dem 40 ar großen Kürbisacker zwischen Höchstberg und Bernbrunn erfahren die Besucher viel Wissenswertes über den Kürbisanbau und die verschiedenen Sorten und deren Verwendung.
Nach der Weiterfahrt zum Hof nach Bernbrunn wird Steffi Keim die verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten mit erprobten Rezepten erklären. Dazu gibt es auch das eine oder andere „Versucherle“. Im Anschluss können auch Kürbisse erworben werden.

Zurück zur Übersicht