Neckarsulm

„Neckarsulmer Wasserversorgung in früheren Zeiten“

Vor Einrichtung der Hauswasserversorgung im Jahr 1899 sicherten Brunnen die Trinkwasserversorgung Neckarsulms. Ziehbrunnen, die im 18. Jahrhundert zu Pumpbrunnen umgebaut wurden, förderten Grundwasser. Fließendes Wasser lieferten einige laufende Brunnen, die über hölzerne Rohrleitungen von Quellen außerhalb der Stadt gespeist wurden - beispielsweise der Markt- oder Löwenbrunnen, der seit 500 Jahren ein Wahrzeichen der Stadt Neckarsulm ist.

Bei einem Rundgang durch die Altstadt erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über die Neckarsulmer Brunnen und die Wasserversorgung in früheren Zeiten, als das notwendige Wasser noch mühsam am Brunnen geholt werden musste und Frauen die Wäsche im Neckar wuschen.

Samstag, 22. April, 14:30 bis 16:00 Uhr. Treffpunkt: Vorplatz der Volkshochschule Neckarsulm, Seestraße 15. Stadtführung mit Gerhard Mannheim.

Teilnahmegebühr 5 Euro, Anmeldung erforderlich bei Volkshochschule Neckarsulm, Tel.: 07132 35-370 E-Mail: vhs@neckarsulm.de

„Die Neckarsulmer Hauswasserversorgung“

Besichtigung des Wasserwerks und Vortragsveranstaltung mit Heinrich Ovel, Betriebsingenieur der Stadtwerke Neckarsulm, und Stadtführer Gerhard Mannheim.

1899 wurde in Neckarsulm eine Hochdruckwasserversorgung eingerichtet, die Hausanschlüsse ermöglichte. Erstes Wasserwerk war die umgebaute Nähermühle an der Sulm. Das Pumpwerk wurde, entsprechend dem technischen Stand der Jahrhundertwende 1900, durch ein Wasserrad angetrieben. Die städtische Wasserversorgung entwickelte sich in den vergangenen 118 Jahren zur heutigen modernen Hauswasserversorgung, die über ein Rohrnetz von 267 Kilometer jährlich etwa zwei Millionen Kubikmeter Trinkwasser liefert.

Die Teilnehmer der Veranstaltung besichtigen das Wasserwerk Obereisesheim und bekommen hier einen Einblick in die neueste Technik der Neckarsulmer Wasserversorgung. Sie erfahren auch Interessantes und Wissenswertes aus ihrer mehr als hundertjährigen Geschichte. Überzeugen kann man sich vor Ort von der besonderen Qualität des Trinkwassers.

Samstag, 30. September, 14:30 bis 16:00 Uhr. Treffpunkt: Wasserwerk am Holzweg in Neckarsulm-Obereisesheim.

Teilnahmegebühr 5 Euro, Anmeldung erforderlich bei der Volkshochschule Neckarsulm, Tel.: 07132 35-370, E-Mail: vhs@neckarsulm.de