Neuenstadt a. K.

„Neuenstadt a. K. – mehr als ein Brunnen vor dem Tore“

Der Verein für Geschichte und Heimatkunde e.V. veranstaltet einen Vortragsabend zum Thema „Neuenstadt am Kocher – mehr als ein Brunnen vor dem Tore“. Die Veranstaltung findet in der Brunnen-Ausstellung im Forstamt am Marktplatz statt. Schwerpunkte der Vorträge sind die Themen „Geschichte der Wasserversorgung“, „Wasser für Mensch und Tier“ und „Brunnen als Feuerlöschwasser“.

Freitag, 30. Juni 2017, 19:00 Uhr, Vortragsabend im Forstamt am Marktplatz

Der Eintritt ist frei.

„Neuenstadt a. K. – mehr als ein Brunnen vor dem Tore“

Schon Wilhelm Müller dichtete: „Am Brunnen vor dem Tore, da steht ein Lindenbaum…“. Neuenstadt hat all dies zu bieten: Nicht nur einen Lindenbaum, sondern eine ganze Lindenanlage, ein Tor inklusive Torturm und einen Brunnen vor dem Tor, aber nicht nur einen. Insgesamt fünf Brunnen sind in der Innenstadt zu finden. Interessante Details und Geschichten über diese Brunnen und über die Entwicklung der Wasserversorgung in Neuenstadt zeigt der Verein für Geschichte und Heimatkunde e. V. im Rahmen einer Ausstellung.
Am 30.Mai 2015 wurde der neue Lindenbrunnen auf dem Neuenstadter Lindenplatz eingeweiht. Im Rahmen der Innenstadtsanierung war die Umrandung des Brunnens erneuert worden, der Brunnen selbst hat aber eine längere Geschichte. Im Jahr 1965 wünschten sich Bürgermeister und Gemeinderat einen Brunnen, an dem Kinder gefahrlos spielen und die Erwachsenen in zeitgemäßer Form mit vier Szenen an die Geschichte der Stadt erinnert werden sollten: Auszug aus der Muttersiedlung Helmbund, Ankunft in der Neuen Stadt, Gericht unter der Linde, Reiter auf der Geleitstraße. Der Neuensteiner Künstler Hermann Koziol schuf aus hartem Muschelkalk diesen modernen Brunnenblock. Dass das Gestein schwer zu bearbeiten ist, nahm man gern in Kauf, denn Neuenstadt ist auf ihm gegründet, auch die Stadtmauern und Keller sind aus ihm gebaut.

Sonntag, 2. Juli 2017,11:00 Uhr bis 18:00 Uhr, Ausstellung im Forstamt am Marktplatz

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.