Öhringen

Weitere Informationen

„Ein fotografischer Spaziergang durch die Öhringer Innenstadt“
Samstag, 8. Sept. 2018, 17.00 – 20.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang vor dem Rathaus Öhringen, mit Simone V. Weis-Heigold, ArteFact Fotoschule und mehr

Kosten: 30 Euro

Für beide Kurse ist eine Anmeldung erforderlich
bei der Volkshochschule Öhringen,
Telefon 07941 68-4250,
www.volkshochschule-oehringen.de

„Welches sind die Lieblingsorte und die geheimen Ecken in Öhringen?“

Um dies künstlerisch zu entdecken, bietet die Volkshochschule zwei Kurse an:

Haben Sie Lust, die Öhringer Innenstadt mit fotografischen Augen zu erleben? Dann sind Sie bei diesem Fotospaziergang genau richtig. Die Kursleiterin begleitet die Teilnehmer an vielfältige, vielleicht fast schon vergessene Winkel der Öhringer Innenstadt. Sie leitet Sie fotografisch an, gibt Tipps und nennt Tricks, diese Foto-Schätze auch im richtigen „Licht“ mit der mitgebrachten Kamera mit nach Hause zu nehmen. Die Konzentration wird dabei ganz auf die Bildgestaltung gelegt.
Bitte mitbringen: eigene Digitalkamera, egal welchen Typs, Kompakt-, Superzoom-, System- oder Spiegelreflexkamera mit geladenem Akku und leerer Speicherkarte, festes Schuhwerk. Keine Smartphonekamera.

An diesen Tagen treffen sich die Teilnehmenden, um Öhringen mit Zeichenblock und Bleistift zu erkunden. Je nach Erfahrung besteht die Möglichkeit, sich in "Urban Sketching" zu üben.
Bitte mitbringen: Zeichenblock, Bleistift, Klappstuhl.

Weitere Informationen

„Mit dem Zeichenblock in Öhringen unterwegs“
Samstag, 15. Sept. 2018, 10.00 – 15.00 Uhr, sowie
Sonntag, 16. Sept. 2018, 10.00 – 13.00 Uhr

Treffpunkt jeweils Eingang vor dem Rathaus Öhringen, Kursleiter ist Kurt Doll

Kosten: 40 Euro. Am Samstag 30 Minuten Pause.

Für beide Kurse ist eine Anmeldung erforderlich
bei der Volkshochschule Öhringen, Telefon 07941 68-4250, www.volkshochschule-oehringen.de

Weitere Informationen

„Welches sind die Lieblingsorte und die geheimen Ecken in Öhringen?“

Zwei Schüler der Kaufmännischen Schule/ Wirtschaftsgymnasium Öhringen beteiligen sich mit ihrer Kamera:
Alessa Panarotto (Abiturientin, wohnt in Weinsberg) kann fotografisch bereits einige Erfolge verzeichnen. Sie ist 2. Landesjugendfotografenmeisterin in Baden-Württemberg und hat weitere, teils auch internationale Auszeichnungen für andere Werke erhalten. Ihr Fokus liegt hierbei auf der Makrofotografie, insbesondere hier von der Natur, also Blüten und kleinen Tieren.
Für das Projekt wagt sie sich erstmalig an die Streetphotography.

Der fotografische Schwerpunkt von Matthias Liebelt (12. Klasse) liegt auf Natur- und Urbanfotografie. Er experimentiert gerne mit Farbe und Kontrast, sodass einige seiner Bilder surreal anmuten. Er nimmt regelmäßig am „Blende“-Fotowettbewerb teil und schaffte es 2017 in den Vorentscheid. Einige seiner Bilder wurden prämiert, in der regionalen Presse abgedruckt und ausgestellt.
Die Fotos für das Projekt nimmt er nach dem Motto „erweiterte Perspektive“ auf. Anstatt eines klassischen Fotoformates hat er sowohl in Breite als auch in Höhe versucht „mehr“ auf das Bild zu bringen, als es normalerweise der Fall ist.

Weitere Informationen

Alle Ergebnisse – Fotos, Zeichnungen, Bilder – werden
ab Mitte November im Treppenhaus des Öhringer Schlosses (Rathaus) in einer Ausstellung gezeigt. Durch eine Jury werden die besten Werke prämiert.

www.oehringen.de

Weitere Informationen: Stadt Öhringen, Kultur und Veranstaltungen, Ingrid Sterzer, Telefon 07941 68-4006

Farbiges Öhringen der Malschule „Alte Färberei“

Die Malschule „Alte Färberei“ von Heidrun Kessler-Politz, Graphik-Designerin und freischaffende Künstlerin, besteht seit 14 Jahren in der Altstadt.

Angeboten werden Mal- und Zeichenkurse für Erwachsene und Kinder.

Einige Teilnehmerinnen der Malkurse nehmen am Projekt teil und zeigen persönliche Impressionen von Öhringen.

Zurück zur Übersicht